Einrichtung von schulischen Mailinglisten


Der Offene Hamburger Schulserver ist die Heimat vieler Mailinglisten. Neben den Listen des Transatlantischen Klassenzimmers sind dies vor allem die Listen unterhalb der Domain "@hh.schule.de". Für Projekte, die nicht auf Hamburg beschränkt sind, haben wir die Domain "schulnetz.org". Wir können hierunter beliebige Domains einrichten. Eigene Domains können nach Absprache von uns gehostet werden.

Die Möglichkeit eine neue Mailingliste ins Leben zu rufen, steht jedem offen. Einzige Voraussetzung: Sie muss ein schulrelevantes Thema zur Grundlage haben!

Da viele Benutzer das Eintrgagen in Listen über e-mail als zu kompliziert empfinden, haben wir hierfür ein Webinterfaces:

Einige "ältere" Listen verwenden als Verwaltungssoftware noch den "majordomo". Neue Listen werden ausschliesslich als "Mailman"-Listen eingerichtet.

Zusätzlich zum Userinterface gibt es noch ein Webinterface für den Listenverwalter (das wären Sie!) welches das Ein- und Austragen von Teilnehmer sowie andere adminstrative Aufgaben erleichert. Da es passwortgesichert ist, kann es nicht vorab besichtigt werden.
Die sichtbaren Listen in beiden Interfaces sind nur eine Auswahl der vorhandenen Listen. Wenn es Sinn macht, können wir Listen auch "verstecken", so daß nur die Teilnehmer der Liste wissen, daß es die Liste gibt!

Die Mailinglisten können automatisch Mailarchive anlegen, auf Wunsch auch nicht-öffentlich (passwortgeschützt). Zur Zeit gibt es kein öffentliches Archiv, das besichtigt werden kann.

Was ist zu tun, um eine eigene Mailingliste eingerichtet zu bekommen?

Jede Liste sollte einen "About-text" haben, in dem kurz das Thema der Liste erläutert wird. Informationen zu den Randbedingungen (Verhalten in der Liste, technische Details) sollten in der "welcome"-message festgehalten werden.
last modified: 18 Nov 2003 - Impressum - Copyright 1996-2017 © OHS e.V.
Fragen - Anregungen - Kritik: E-mail an die WebMaster
Best viewed with any browser